Telefonsex mit Bild ist der neue Telefon Sex mit Suchtgefahr

Vielleicht sind Sie in einer Fernbeziehung. Vielleicht seid ihr schon eine Weile zusammen oder Sie wollen einfach etwas mehr Spannung in die Beziehung bringen. Selbst wenn nicht, ist Telefonsex immer eine Überlegung wert, selbst wenn man nur wenigen Minuten von einander entfernt wohnt. Es ist ein ganz anderes Gefühl, seinem Partner am Telefon zuzuhören, als ihn vor sich zu sehen – ein prickelndes, ganz neues Gefühl.

Irgendwann könnte Telefonsex in Ihrer Beziehung zur Realität werden und darauf sollten Sie vorbereitet sein. Hier sind 10 kurze Tipps, die die Dinge einfacher machen.

1. Eine sichere Verbindung ist das A und O

Nichts wird das Erlebnis mehr dämpfen, als mitten in einem Satz zu sein und dann zu hören, dass die Verbindung abbricht. Stellen Sie sicher, dass Sie sich an einem Ort mit gutem Empfang befinden oder gar das Haustelefon benutzen.

2. Es muss nicht immer das Telefon sein

Telefonsex hat zwar das Wort Telefon inne, jedoch muss nicht immer zwingend zum Telefon gegriffen werden. Skype ist eine gute Wahl, um den Partner nicht nur zu hören, sondern ihm vielleicht auch die neusten Dessous zu zeigen. Aber es gibt auch andere Optionen wie z.B. Facetime. Telefonsex mit Webcam wird immer beliebter, da sich viele nicht nur nach einer Stimme sehnen. Jemanden wirklich zu sehen, macht das ganze noch viel heißer und intensiver.

3. Die Unbeholfenheit überwinden

Es ist so gut wie unvermeidlich – bei allen neuen Erlebnissen könnten ihnen Stolpersteine im Weg liegen. Aber keine Sorge, fangen Sie einfach an und entspannen Sie sich. Wahrscheinlichkeiten ist die Person am anderen Ende der Leitung genauso aufgeregt wie sie, aber das macht nunmal ein gutes Abenteuer aus.

4. Selbstbewusstsein zeigen

Sind Sie die Person, die Situationen gerne spontan auf sich zukommen lässt und dann das beste daraus macht? Oder brauchen Sie einen Schritt-für-Schritt-Plan? Vielleicht ist der Mittelweg, hier das Richtige. Gehen Sie nicht vollkommen unvorbereitet in das Gespräch. Machen Sie sich einen Zettel mit Gedanken und legen Sie diesen auf den Nachttisch.

Es schadet nicht vorher durchzugehen, wie das Gespräch verlaufen könnte und wie Sie reagieren sollen. Machen Sie sich jedoch nicht zu viele Gedanken und seien Sie selbstbewusst!

5. Sein Sie, Sie selbst

Sie flüchten sich gerne in eine sexier Version von Ihnen? Versuchen Sie auf keinen Fall ihren Lieblings Pornostar nachzustellen, dass geht selten gut. Seien Sie selbstbewusst und so wie sie sonst auch sind. Ihr Partner liebt Sie ihretwegen und nicht, weil Sie sich gut verstellen könne. Verschwenden Sie keine Energie dafür, jemand anders zu sein.

6. Sexy Bilder senden

Männer sind sehr visuell, aber auch Frauen mögen ab und zu ein schönes, verruchtes Bild. Etwas Provokatives zu senden, während der Partner vielleicht noch auf der Arbeit wird Ihnen helfen, die Beziehung interessant und aufregend zu halten.

7. In Stimmung kommen

Schalten Sie das Licht aus, zünden Sie einige Kerzen an, schalten Sie alle störend Apps etc. aus und sorgen Sie dafür, ungestört zu sein. Schlüpfen Sie in ein sexy Outfit oder gießen Sie vielleicht ein gutes Glas Wein. Was auch immer Ihnen hilft, in die richtige Stimmung zu kommen, tun Sie es.

8. Dirty Talk ist erlaubt

Die deutsche Sprache ist so facettenreich, wie sonst kaum eine, auf dieser Welt – nutzen Sie sie.. Es gibt keine Notwendigkeit, das Wort „ficken“ die ganze Zeit zu benutzen. Spielen Sie mit Wörtern und Betonnungen – es gibt genug schöne Synonyme. Das Gleiche gilt auch für Körperteile, vorab ein paar Begriffe zu lernen kann nicht schaden. Und vergessen Sie nicht tolle Adjektive zu benutzen.

Schlechtes Beispiel: „Ich will, dass dein Penis meine Vagina ist.“

Gutes Beispiel: „Ich brauche jetzt deinen harten Schwanz in meiner Muschi.“

9. Musik?

Hier spalten sich die Meinungen, die einen können nicht ohne Hintergrundmusik, die anderen finden es nur störend. Hier müssen Sie selbst entscheiden, was für Sie richtig ist.

10. Nichts überstürzen

Dies ist kein Nachmittags-Quickie, noch etwas, das man bis zum letzten Crescendo durchrennen kann. Es gibt und wird viel „Material“ zum Genießen und Erleben geben. Dazu gehört auch das gegenseitige Necken. Stück für Stück den Partner heiß zu machen ist für Sie beide erregend, probieren Sie es aus.